HOME

Die Palästinensische Gemeinde München (PGM) e.V. präsentiert die Gemeinschaft aller Palästinenser in München und Umgebung. Die PGM ist ein Verein für Palästinenser, deutsche Bürger palästinensischer Herkunft und die Freunde Palästinas in dieser Region. Die PGM ist unabhängig und verfolgt keine parteipolitischen oder religiösen Interessen. Der erein wurde im Jahr 1995 mit den folgenden Zielen gegründet.

1.      Die PGM unterstützt die Palästinenser in München und Umgebung, ihre palästinensische Identität zu bewahren. Zu diesem Ziel werden zahlreiche soziale Aktivitäten sowie verschiedene Veranstaltungen zur palästinensischen Kultur und Geschichte und arabische Sprachkurse angeboten. 

2.      Die PGM möchte eine Brücke zur Verständigung mit den Bürgern in München und Umgebung schlagen und ihre Solidarität und ihr Engagement für eine gerechte Lösung in Palästina gewinnen. So will die PGM den Bürgern einen Einblick in die palästinensische Kultur geben. Die PGM will die Bürger auch über die allgemeine Situation und die Besatzung in Palästina aufklären. Ein sehr wichtiger Aspekt dabei ist die Nakba (die Vertreibung der Palästinenser im Jahr 1948) und deren Konsequenzen wie die Problematik der palästinensischen Flüchtlinge in Gaza, im Westjordanland und im Exil sowie die israelische Apartheid-Politik gegen die Palästinenser.

3.      Die PGM fördert die ausgeglichene Integration der Palästinenserinnen und Palästinenser in die deutsche Gesellschaft. Zu diesem Ziel wird Unterstützung beim Erlernen der deutschen Sprache und bei der Orientierung im Alltag in Deutschland durch Beratung und Veranstaltungen angeboten.

4.      Die PGM unterstützt die Jugendlichen palästinensischer Herkunft, ihre Ursprungsheimat kennenzulernen und eine ausgeglichene persönliche Identität zu entwickeln.